BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Tauchen Sie ein in die Geschichte des Porzellans

Der Förderverein Annaburger Porzellaneum e.V. begrüßt Sie herzlich!

Mitglied werden Kontakt

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Geschichtenfrühstück mit dem Förderverein Schloss Lichtenburg e.V.

20. 02. 2022 um 09:30—12:00 Uhr

Sonntag, 20. Februar, 9.30 Uhr Geschichtenfrühstück "Die Lichtenburg als Strafanstalt"

 

Von 1812 bis 1928 existierte im Schloss Lichtenburg in Prettin eine Strafanstalt. Sie war damals überregional ein Begriff. Heute wissen nicht mehr viele Menschen, dass sich eine solches Gefängnis in Prettin befunden hat. Marco Gutewort und Sven Langhammer haben in den letzten Jahren intensiv zu der Nutzung des Schlosses im 19. Jahrhundert geforscht. 

Die Ergebnisse dieser Forschungen werden sie nun in einem Vortrag vorstellen.

 

 Im Eintrittspreis von 15,- € ist auch ein reichhaltiges Frühstück enthalten.

Informationen und Anmeldungen im Porzellaneum

Torgauer Straße 68,06925 Annaburg

Telefon: 035385/31 15 56

 

Bitte beachten sie Corona bedingten Auflagen 

 

Veranstaltungsort

Annaburg

 

Veranstalter

Förderverein Annaburger Porzellaneum e.V.

 

Oder besuchen Sie unser Bistro!

Eine wunderbare Kombination.

Öffnungszeiten

Die Geschichte des Annaburger Porzellans

Während der Gründerjahre im ausgehenden 19. Jahrhundert erfuhr auch die Stadt Annaburg eine zunehmende Industrialisierung. 1874 gründete Herr Böttcher hier eine Steingut-Manufaktur in Annaburg. Hergestellt wurden hauptsächlich Küchengarnituren. Schon damals wurden die ersten beiden Rundöfen mit 50-60 m³ Inhalt in Betrieb genommen. Der Antrieb des Rührwerkes zur Masseaufbereitung erfolgte durch Göpel mit Ochsengespann. Unter dem nächsten Besitzer (ab 1883), Adolf Heckmann, wurden vier je 80 m³ fassende Rundöfen in Betrieb genommen.

 

Lesen Sie hier mehr ...